23


Plan des Gräberfeldes der Strafanstalt auf dem Diezer Altstadtfriedhof, vermutlich Ende 1947
Arolsen Archives

Dieser Gräberplan entstand im Rahmen der Untersuchungen, die die Alliierten in der Nachkriegszeit nach unbekannten Toten und vermissten Staatsangehörigen ihrer jeweiligen Nationen unternahmen. Er zeigt das Gräberfeld der Strafanstalt Diez zu einem Zeitpunkt, als bereits Exhumierungen stattgefunden hatten: So waren schon mindestens 8 französische und 16 luxemburgische Staatsangehörige umgebettet worden, vermutlich sogar noch mehr. Weitere Exhumierungen folgten.

Heute ist der Altstadtfriedhof Diez ein Park; Gräber sind an dieser Stelle nicht mehr zu erkennen. Seit 1998 erinnert hier auf Initiative einzelner Personen ein Denkmal an die erschossenen Luxemburger. Für die weiteren mindestens 113 Toten des Diezer Gefängnisses und die zahlreichen Menschen, die von diesem Ort aus in andere Gefängnisse und Lager deportiert wurden, gibt es bisher kein Erinnerungszeichen.